Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelle Coronaregeln beim Tennis auf den Außenanlagen

19.04.2021

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

Die Freigabe der Plätze ist erfolgt.

Seit dem 19.04.2021 gilt in Niedersachsen eine neue Coronaverordnung. Wie verhält es sich mit dem Tennis-Sport und den neuen Regelungen?

Auch beim Sport gilt leider weiterhin, nach dem jeweiligen Infektionsgeschehen vor Ort zu unterscheiden:

Nachstehend findet Ihr einen Überblick:

  • Inzidenz über 100 (Hochinzidenzkommune) ; Zurzeit auch die Region Hannover

Hier ist die Ausübung von Individualsport unter unbedingter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen zulässig. Unter Individualsport sind die Sportarten zu verstehen, die allein, zu zweit und grundsätzlich ohne direkten Körperkontakt zu anderen betrieben werden können. Es sind Sportarten, die in der Regel nicht in Mannschaften organisiert sind.

Es gilt also in Hochinzidenzkommunen: Individualsport ist mit Personen des eigenen Haushalts und höchstens einer Personen eines anderen Haushalts auf der Sportanlage zulässig.

Erlaubt sind also nur Einzel. Doppel sind nur möglich, wenn alle Personen aus dem gleichen Haushalt sind oder auch mit drei Mitgliedern eines Haushalts und einer weiteren Person aus einem anderen Haushalt.

  • Inzidenz unter 100 (35 bis 100)

Hier ist die sportliche Betätigung mit Personen des eigenen Haushalts und höchstens zwei Personen eines anderen Haushalts auf und in Sportanlagen zulässig. In diesen Konstellationen ist die Sportausübung mit Kontakt (zum Beispiel Judo) und ohne Kontakt (zum Beispiel Tennis) erlaubt. Zugehörige Kinder (zu den zwei Haushalten) bis einschließlich 14 Jahren werden bei der Höchstzahl nicht mit eingerechnet. Also ist auch in diesem Fall ein "herkömmliches" Doppel mit Spielern aus vier verschiedenen Haushalten nicht erlaubt.

  • Inzidenz unter 35 ( Kommune hat die 10-aus-3-Regel zugelassen)

Hier ist die sportliche Betätigung mit insgesamt höchstens zehn Personen aus insgesamt höchstens drei Haushalten auf und in Sportanlagen zulässig. In diesen Konstellationen ist die Sportausübung mit Kontakt (zum Beispiel Judo) und ohne Kontakt (zum Beispiel Tennis) erlaubt. Zugehörige Kinder (zu den drei Haushalten) bis einschließlich 14 Jahren werden bei der Höchstzahl nicht mit eingerechnet. In diesem Fall dürfen im Tennis Einzel und Doppel gespielt werden.

Neben dem Trainingsbetrieb dürfen auch kleine Wettkämpfe, also Punktspiele stattfinden, aber je nach Inzidenz nur mit Personen aus einem Haushalt mit zwei Personen aus einem anderen Haushalt bei einer Inzidenz zwischen 35 und 100 und mit einem Haushalt plus einer Person bei einer Inzidenz über 100 (s.o.).

Und sonst?

Für die Nutzung der Tennisanlage muss zwingend ein umfassendes Hygienekonzept erstellt und vorgehalten werden.

Im Hygienekonzept sind insbesondere Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus vorzusehen, die

  1. die Zahl von Personen auf der Grundlage der jeweiligen räumlichen Kapazitäten begrenzen und steuern,
  2. der Wahrung des Abstandsgebots dienen,
  3. Personenströme einschließlich Zu- und Abfahrten steuern und der Vermeidung von Warteschlangen dienen,
  4. die Nutzung sanitärer Anlagen regeln,
  5. das Reinigen von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden, und von Sanitäranlagen sicherstellen und
  6. sicherstellen, dass Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft gelüftet werden.

Vieles in diesem Hygienekonzept ist noch aus dem Corona-Jahr 2020 bekannt und findet auch 2021 wieder die entsprechende Anwendung:

  1. Zutritt zur Anlage ist nur Vereinsmitgliedern und unseren Vereinstrainern erlaubt.
  2. Auf der gesamten Tennisanlage ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (außer während des Spiels).
  3. Begleitpersonen (z.B. Eltern), Gastspieler und Zuschauer haben keinen Zutritt.
  4. Bei Krankheitssymptomen wie Fieber und Husten darf die Anlage nicht betreten werden.
  5. Die Umkleidekabinen und Duschen dürfen nicht benutzt werden.
  6. Die Toiletten dürfen jeweils von nur einer Person betreten werden (bitte die Beschilderung frei/besetzt an den Toilettentüren benutzen).
  7. Desinfektionsmittel und die Einweg-Papierhandtücher auf den Toiletten sind zu benutzen.
  8. Vor Spielbeginn bitte die jeweiligen Spielpaarungen in die Liste auf dem Tresen eintragen! Hierbei sind der Familienname, der Vorname, und eine Telefonnummer (Kontaktdaten) der jeweiligen Person sowie das Datum und die Uhrzeit zu dokumentieren. Die Kontaktdaten sind für die Dauer von drei Wochen nach der Erhebung aufzubewahren und spätestens vier Wochen nach der Erhebung zu löschen
  9. Direktes Verlassen des Geländes nach dem Verlassen des Platzes.
  10. Der Verzehr von Speisen und Getränken verboten (ausgenommen sind selbst mitgebrachte Getränke während des Spielens).
  11. Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5m besser 2,0m muss durchgängig, also beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen eingehalten werden.
  12. Alle Spieler bringen ein eigenes Handtuch mit (Unterlage auf den Spielerbänken, Schweiß abwischen), ggf. desinfizieren.
  13. Die Spielerbänke sind mit einem genügenden Abstand (mindestens 1,5 m) zu positionieren. Die Bänke können z. B. rechts und links von den Netzpfosten oder gegenüberliegend aufgestellt werden und dürfen immer nur von einer Person genutzt werden.
  14. Die Tennissachen sollten getrennt vom Spielpartner liegen.

Wir bitten alle Vereinsmitglieder, sich streng an die Regeln zu halten, damit wir alle gesund bleiben und die beginnende Tennissaison unbeschwert genießen können.

Bei Rückfragen meldet Euch bitte bei

Heiko Hartung 0179/2405490

oder

Jürgen Giesche-Zudnik 0163/1757305