Link verschicken   Drucken
 

Dritte Vizemeisterschaft für Fuhrberg: Auch Tennis-Herren 50 landen auf Platz 2

09.09.2018

Mit einem 4:2-Erfolg gegen TV Grün-Weiß Hannover III ist  für die Fuhrberger Tennis-Herren 50 die Sommersaison zu Ende gegangen. Nach den beiden Herren-40-Teams holten auch die „Fuffziger“ die Vizemeisterschaft ins schönste Dorf der Region Hannover. Und wie schon bei den Herren 40 I war der Kampf um die Meisterschaft ein enges Rennen. Am Ende schloss Fuhrberg in der Regionsliga punktgleich mit Aufsteiger SG 1874 Hannover (beide 10:2 Punkte) ab, nur die schlechtere Matchbilanz verhinderte den totalen Triumph.

Im Heimspiel gegen GW Hannover machte es Fuhrbergs Nummer eins, Henning Seifert, spannend. Er gewann sein Einzel erst in der Verlängerung des Matchtiebreaks (3:6, 6:1, 13:11). Lars Schulz hatte wenig Mühe bei seinem 6:1, 6:1-Sieg. Jürgen Giesche-Zudnik (3:6, 4:6) und Chris Schwan (6:4, 1:6, 2:10) verloren. Die entscheidenden Siegpunkte holten Seifert/Michael Bock (6:3, 6:3) und Schulz/Schwan (6:0, 6:1) in den Doppeln.

Damit verabschieden sich die drei Männer- und das Frauenteam des SV Fuhrberg mit drei zweiten und einem fünften Platz aus den Sommerligen.