Link verschicken   Drucken
 

So fing es mit dem Beachen an

 

 

Dank der großzügigen Unterstützung aus dem Etat für die 50-Jahr-Feier im Sommer 2004 können wir seitdem auch im Sand spielen.


Während wir uns für die „schweren Arbeiten“ professionelle Hilfe gesucht hatten, entstand auch vieles in Eigenleistung, wie z.B. der Zaun.


Dank Kisi sind wir seit Sommer 2006 auch im Besitz einer fabelhaften und extra großen Tisch-Sitzbank-Kombination der Fuhrberger Zimmerei, an der wir nun schon so manche Trainingseinheit, geschützt durch einen Pavillon, haben ausklingen lassen.


2013 haben wir in Eigenleistung eine Pfostenanlage fest installiert.

 

Allgemeine Infos zum Thema Beachvolleyball in Fuhrberg

Im Gegensatz zum „normalen“ Hallenvolleyball spielen beim klassischen Beachvolleyball jeweils 2 Spieler gegeneinander, wahlweise gleichgeschlechtlich oder mixed. Wir spielen auch die Quattro-mixed-Variante (pro Mannschaft 2 Jungs und 2 Mädels). Warum? Wer schon einmal an einem Sandstrand unterwegs war, weiß, was die Beine im Sand zu leisten haben. 


Neben unserem festen Trainingstag (Mittwoch) treffen wir uns im Sommer spontan bei gutem Wetter zu dem ein oder anderen Spielchen. Der Spaß steht hier im Vordergrund, das Training heben wir uns für die Halle auf!


Und noch eines – wir spielen zwar nach den offiziellen Beachregeln, an die Kleiderordnung halten wir Damen uns aber nicht. Tja, Pech gehabt, Jungs!

 

10 Jahre Beachturnier in Fuhrberg

Wir haben es geschafft, über 10 Jahre jeden Sommer ein Quattro-Mixed-Turnier mit befreundeten Mannschaften auszurichten. Die letzten Jahre ist dieser Turnier mangels Spielern leider nicht mehr zustande gekommen. Mal schauen, was die Zukunft bringt...

 

Tennis meets Volleyball

Seit einigen Jahren treffen wir uns im Sommer mit den Spielern der Tennisabteilung- dann müssen einmal die Tennisspieler mit den nackten Füßen in den Sand oder die Volleyballer bekommen einen Tennisschläger in die Hand gedrückt. Erfahrung sammeln, Spiel und Spaß - und letztendlich kommt es auf die (Ball)Größe doch gar nicht an!